Am vergangenen Samstag durfte ich zusammen mit dem Landratskandidaten Peter Driessen bei der Sommertour der SPD Straelen zu Gast sein.

„Bäume sind Leben“, mit dieser Überschrift begann SPD-Ehrenvorsitzender Otto Weber die Erläuterungen zur „Route der Jahresbäume“ an der Straße Am Reitplatz in Auwel-Holt. Hier pflanzen die Sozialdemokraten in jedem Dezember den „Baum des Jahres“. Es werde ein Lehrpfad geschaffen, der die Vielfalt der Baumarten deutlich mache und ein Aufruf zum Mitmachen sei. Von besonderer Bedeutung sei aber auch, dass der Lehrpfad an einem ausgeschilderten, grenzüberschreitenden Radwanderweg liegt.

Ich nahm die Gelegenheit wahr, meine persönlichen Zielsetzungen im Bereich des Klimaschutzes, aber auch die bisherigen Anstrengungen der Stadt Straelen  auf diesem Gebiet vorzustellen. Und ich nahm die Gelegenheit wahr, die besonderen Qualitäten Straelens im Bereich des Tourismus hervorzuheben. Wander- und insbesondere Radwanderwege sind ein wichtiger Baustein. 

„Zum Tourismus gehören ganz besonders Gastronomie und Hotelerie“ führte Landratskandidat Peter Driessen zum nächsten Punkt der Radtour über, einem Besuch im Biergarten des Landgasthofs „Zum Paradies“. In Umwelt und Tourismus sieht Driessen zwei Bereiche, die nicht an Gemeindegrenzen Halt machen. „Ich stehe für gemeindeübergreifende Zusammenarbeit und für eine Kreisverwaltung, die mit ihren Stärken diese Zusammenarbeit fördert und unterstützt“.

Gastronom Norbert Schreurs erläuterte am Beispiel seines Hauses die Anstrengungen, nach der Schließung wieder auf die Beine zu kommen und dann auf den Beinen zu bleiben. Der Außengastronomie maß er gerade in der Sommerzeit eine große Bedeutung zu. Damit allein könne man aber ausfallende Vereins- und Familienfeste nicht ausgleichen. Schreurs bedankte sich für die Hilfen von Kreis und Land, sah aber im Einzelfall noch Bedarf zum „Nachjustieren“.

Bei herrlichem Wetter konnten sowohl Peter Driessen als auch ich weitere Themen erläutern, die uns besonders am Herzen liegen. Die Unterstützung von Familien, durch Wohnraum, durch nahegelegene Kindergärten und Schulen vor Ort und durch ein optimales Freizeitprogramm, ist ein solcher Themenbereich.